Kiefergelenk: Parietaler Aspekt / Atlastherapie

Aus der Praxis für die Praxis, mit den Schwerpunkten:

  • Anatomie, Biomechanik und Funktion von Kiefergelenk und OAA.
  • Erkennen von funktionellen und neurophysiologischen Zusammenhänge der kranio-zerviko-mandibulären Region und deren Umsetzung in Untersuchung und Therapie.
  • methodische Differentialdiagnostik am Kiefergelenk

Auszug aus dem Inhalt:
1. Kiefergelenk

  • Diagnostik (Hauptdiagnosen / DD) und CMD-Kurzbefund
  • manuelle Funktionsuntersuchung des Kiefergelenks
  • motorische Tests der Zunge und Trigeminusdruckpunkte

2. CMD und WS: Aspekte der Wechselwirkung

  • das Fasziensystem
  • die posturalneurologische Untersuchung
  • propriozeptive Steuerung der Körperhaltung

3. Gemeinsamkeiten und Verbindungen von Kiefergelenk-Schädelbasis

  • obere HWS und Becken-Hüfte
  • HWS-Region
  • Untersuchung und Behandlung der oberen HWS

4. Behandlung des Art. temporomandibularis

  • Entspannungs-, Dehn- und Gelenktechniken
  • Faszienbehandlung: 6-Stufen-Protokoll

Hinweise:
Voraussetzung: Kursteilnahme an „Das Kiefergelenk im stomatognathen System“ im Zeitraum vom 02.10. bis 04.10.2020.
Der Kurs wird zur Osteopathie-Ausbildung angerechnet.

Kursleitung:
Lehrteam Salutaris-Akademie

Zielgruppe:
Therapeuten
Heilpraktiker
Ärzte
Zahnärzte

Kursgebühr:
380,00 € (inkl. Skript, Getränke)

Termine:
10.12. bis 13.12.2020
Donnerstag – Samstag:
09.00 bis 17.30 Uhr
Sonntag:
09.00 bis 14.00 Uhr

Abschluss:
Lehrgangsbescheinigung
34 FP