Archiv der Kategorie: Modulare Osteopathieausbildung

Modulare Osteopathieausbildung

Faszientherapie: 3 Diaphragmen

Die Faszienbehandlung in der Physiotherapie und Osteopathie hat in den letzten Jahren aufgrund der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse massiv an Bedeutung gewonnen.
Die Faszien bilden in Form und Funktion einen eigenen Körper. Dieser Körper ermöglicht den Stand, den ökonomischen Einsatz der Muskulatur und die Integration der Organfunktionen im Körper. Viele diagnostische Möglichkeiten und therapeutische Einflüsse sind direkt auf Faszien zurückzuführen. Für Physiotherapeuten bedeutet der Einblick in Funktion und Wirkung der Faszien eine wirkungsvolle Bereicherung ihrer Möglichkeiten.

Kursziele:
Anatomie, Funktion und Biomechanik der 3 Diaphragmen: Beckenboden, Zwerchfell und zervikothorakales Diaphragma

Das Zwerchfell

  • Anatomie
  • die 3 Phasen der Atmung
  • Innervierung und Durchblutung
  • osteopathische Verbindungen
  • Embryologie
  • Funktionen
  • Untersuchung
  • Behandlung
  • viszerale Verbindungen des Zwerchfells
  • die viszerale Mobilität

Der Beckenboden

  • Anatomie / Funktion
  • osteopathische Verbindungen
  • Untersuchung
  • Behandlung

Das Zervikothorakale Diaphragma

  • Anatomie
  • osteopathische Verbindungen
  • Untersuchung
  • Behandlung

Direkte Fasziale Verbindungen zwischen den Diaphragmen

  • Theorie
  • Praxis

Das Kammerkonzept: intrathorakale und intraabdominale Druckverhältnisse

  • das Kammerkonzept und die Körperhaltung
  • Praxis

Das hämodynamisch-respiratorische Konzept

  • Untersuchung
  • Behandlung
  • die kongestiven Zonen

Harmonisierung der Diaphragmen

Kursleitung:
Lehrteam Salutaris-Akademie

Zielgruppe:
Therapeuten
Heilpraktiker
Ärzte

Kursgebühr:
380,00 € pro Modul (inkl. Skript, Getränke und Snacks)

Termin:
23.11. – 26.11.2023
Don./Freitag/Samst.: 09.00 bis 17.30 Uhr
Sonntag: 09.00 bis 14.00 Uhr

Abschluss:
Lehrgangsbescheinigung

Faszientherapie: Viszerale Ketten

Die Faszienbehandlung in der Physiotherapie und Osteopathie hat in den letzten Jahren aufgrund der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse massiv an Bedeutung gewonnen.
Die Faszien bilden in Form und Funktion einen eigenen Körper. Dieser Körper ermöglicht den Stand, den ökonomischen Einsatz der Muskulatur und die Integration der Organfunktionen im Körper. Viele diagnostische Möglichkeiten und therapeutische Einflüsse sind direkt auf Faszien zurückzuführen. Für Physiotherapeuten bedeutet der Einblick in Funktion und Wirkung der Faszien eine wirkungsvolle Bereicherung ihrer Möglichkeiten.

Kursziele:

  • Kursteilnehmer in die ganzheitliche Betrachtung des Körpers unter faszialen Gesichtspunkten einführen.
  • Kompetenzen ergänzen mit verschiedenen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten, die täglich in einer physiotherapeutischen oder osteopathischen Praxis angewandt werden.

Kursinhalte:

  • funktionelle Anatomie der Organfaszien
  • osteopathische Relationen und Prinzipien der viszeralen Osteopathie
  • Integration viszeraler Arbeitskonzepte in der Physiotherapie
  • Befunderhebung und Behandlungskonzepte.

Theorie

  • Embryologie / Physiologie / Funktion
  • Organisationsform der Faszien im Körper
  • somatische vs viszerale Faszien
  • Pathologie / fasziale Symptomatik

Einführung in die viszerale Osteopathie

  • Begriffsbestimmung
  • Topographie der Viszerae

Fasziale Diagnostik

  • Sichtbefund (TART)
  • passive Tests / Listening
  • Sotto-Hall Test / Adson-Wright Test
  • Flexionstest im Stand

Fasziale Therapie der Organe

  • direkte fasziale Technieken
  • Myofaszial Release
  • rhythmische Dehnung
  • Peritoneum
  • Pleura im Sitzen
  • indirekte / funktionelle Techniken
  • allgemeine osteopathische Behandlung: GOT

Viszerale Diagnostik und Behandlung

  • das faszilitierte Segment
  • neurologische Verbindung Organ – NS
  • Diagnostik
  • fasziale Behandlung der Organe nach Finet und Williame

Globale Faszientechniken

  • Bowstring
  • zentrale Körperfaszie

Autonome Nervensystem

  • myofasziale Zuglinien und Diaphragmen

Kursleitung:
Lehrteam Salutaris-Akademie

Zielgruppe:
Therapeuten
Heilpraktiker
Ärzte

Kursgebühr:
380,00 € pro Modul (inkl. Skript, Getränke und Snacks)

Termin:
07.09. bis 10.09.2023
Don./Freitag/Samst.: 09.00 bis 17.30 Uhr
Sonntag: 09.00 bis 14.00 Uhr

Abschluss:
Lehrgangsbescheinigung

Faszientherapie: Parietale Ketten

Die Faszienbehandlung in der Physiotherapie und Osteopathie hat in den letzten Jahren aufgrund der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse massiv an Bedeutung gewonnen.
Die Faszien bilden in Form und Funktion einen eigenen Körper. Dieser Körper ermöglicht den Stand, den ökonomischen Einsatz der Muskulatur und die Integration der Organfunktionen im Körper. Viele diagnostische Möglichkeiten und therapeutische Einflüsse sind direkt auf Faszien zurückzuführen. Für Physiotherapeuten bedeutet der Einblick in Funktion und Wirkung der Faszien eine wirkungsvolle Bereicherung ihrer Möglichkeiten.

Kursziele:

  • Kursteilnehmer in die ganzheitliche Betrachtung des Körpers unter faszialen Gesichtspunkten einführen.
  • Kompetenzen ergänzen mit verschiedenen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten, die täglich in einer physiotherapeutischen oder osteopathischen Praxis angewandt werden.

Kursinhalte:

• Anatomie, Verlauf und Funktion der Faszienketten (nach Myers, manchmal modifiziert)
• Wechselwirkung und Verknüpfung der Ketten
• Kompensationsmuster und Risikoscreening
• Befunderhebung und Behandlung mittels direkten Faszientechniken
• Behandlung häufiger Indikationen aus der physiotherapeutischen und osteopathischen Praxis
• Erarbeitung einer Behandlungsabfolge für Faszienketten

Kursleitung:
Lehrteam Salutaris-Akademie

Zielgruppe:
Therapeuten
Heilpraktiker
Ärzte

Kursgebühr:
380,00 € pro Modul
(inkl. Skript, Getränke und Snacks)

Termin:
22.06. bis 25.06.2023
Don./Freitag/Samst.: 09.00 bis 17.30 Uhr
Sonntag: 09.00 bis 14.00 Uhr

Abschluss:
Lehrgangsbescheinigung

Faszientherapie aus osteopathischer Sicht

Die Faszienbehandlung in der Physiotherapie und Osteopathie hat in den letzten Jahren aufgrund der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse massiv an Bedeutung gewonnen.
Die Faszien bilden in Form und Funktion einen eigenen Körper. Dieser Körper ermöglicht den Stand, den ökonomischen Einsatz der Muskulatur und die Integration der Organfunktionen im Körper. Viele diagnostische Möglichkeiten und therapeutische Einflüsse sind direkt auf Faszien zurückzuführen. Für Physiotherapeuten bedeutet der Einblick in Funktion und Wirkung der Faszien eine wirkungsvolle Bereicherung ihrer Möglichkeiten.

Kursziele:

  • Kursteilnehmer in die ganzheitliche Betrachtung des Körpers unter faszialen Gesichtspunkten einführen.
  • Kompetenzen ergänzen mit verschiedenen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten, die täglich in einer physiotherapeutischen oder osteopathischen Praxis angewandt werden.

Kursinhalte:
Teil 1: Theorie

  • Embryologie, funktionelle und spezielle Anatomie und Physiologie der Faszien
  • Physiologie/Funktion
  • das Tensegrity-Modell
  • Pathologie/fasziale Symptomatik

Teil 2: Fasziale Diagnostik

  • Sichtbefund der Faszien
  • Thermodiagnostik
  • Zink-Test (kompensierte/nicht-kompensierte Spannungsmuster)
  • passive Tests (Listening)
  • aktive Tests

Teil 3: Fasziale Therapie

  • Prinzipien (direkt, indirekt, kombiniert)
  • direkte Techniken
    o myofaszial Release
    o Recoil
    o rhythmische Dehnung
    o MET
    o direkte Druck-Gleit-Techniken
  • Indirekte / funktionelle Techniken
    o unwinding
    o Strain-Counterstrain (Jones)
    o Basistechnik nach Logan
  • allgemeine Osteopathische Behandlung

Teil 4: segmentale myofasziale Techniken

  • Halsfaszien (superficialis / media / profunda)
  • Fascia clavipectoralis
  • Fascia axillaris
  • Fascia subscapularis
  • Fascia praesacralis
  • Fascia poplitea
  • Aponeurosis plantaris

Teil 5: globale und historische Faszientechniken

  • 3 Diaphragmen nach Fryman (urogenitale / abdominale / craniale)
  • Neidner-Technik

Teil 6: Die tiefe Faszienschicht

  • die Faszien im Nervensystem
  • das zentrale Nervensystem (ZNS)
  • das periphere Nervensystem

Kursleitung:
Lehrteam Salutaris-Akademie

Zielgruppe:
Therapeuten
Heilpraktiker
Ärzte

Kursgebühr:
380,00 € pro Modul (inkl. Skript, Getränke und Snacks)

Termin:
23.03. bis 26.03.2023
Don./Freitag/Samst.: 09.00 bis 17.30 Uhr
Sonntag: 09.00 bis 14.00 Uhr

Abschluss:
Lehrgangsbescheinigung